Die Missionsstation Kwasizabantu

Die Missionsstation Kwasizabantu aus der Luft
Ein Teil der Missionsstation "Kwasizabantu", Südafrika

Erweckung unter den Zulus

Die undefinedErweckung in Kwa Sizabantu ist die Zeit der Zulus. Gott hat seine Barmherzigkeit diesem Volk zugewandt. Das Werkzeug Gottes in der Erweckung ist der deutschstämmige Pastor Erlo Stegen.* Zufallsbild *

Nachdem seine Missionsarbeit unter den kriegerischen Zulus nahezu fruchtlos war, fragte der bekümmerte Seelsorger den Herrn:

»Soll es weiterhin so geistlos und kraftlos zugehen? Nicht ein Sieg nach dem anderen, sondern oft eine Niederlage nach der anderen?«

Die Zeit der Wende, des göttlichen Neuanfangs kam.

Zwischenruf:
Viele Menschen gehen seelisch an der Magie zugrunde.
Dr. Kurt E. Koch

Im Herbst 1966 begann Pastor Stegen mit seiner Gemeinde in Mapumulo (Kwa Zulu) ein Bibelstudium, um zu prüfen, ob ihr Glaubensleben mit der Heiligen Schrift übereinstimmt.

Der erhöhte Herr hatte in den Bibelstunden einen Reinigungsprozeß mit seinen Kindern begonnen.

Die Gebetsstunden wurden mehr und mehr zu Stunden der Buße und des Weinens über aller Unreinheit.* Zufallsbild *

Nach einigen Wochen erlebte die Beterschar ein unbeschreibliches Ereignis. Der Geist Gottes kam über sie. Es kam eine große Sündenerkenntnis über die Beter und zugleich eine unaussprechliche Gewißheit der Gegenwart Gottes.

Damit begann eine neue Ära im Dienst Erlo Stegens und seiner Mannschaft.

Gottesdienst im Auditorium während einer Kinderfreizeit
Gottesdienst im Auditorium
Erlo Stegen, seine Frau und seine 6 Töchter
Der Leiter der Missionsstation Erlo Stegen, mit seiner Familie
Die Lage der Missionsstation

Buchvorstellung

Aus dem Leben von Dr. Koch, Teil 5

96 Seiten, 1,50 €

Leseprobe:

Ein Mitarbeiter von Muri George Strachan berichtete, daß ihm das Geräusch vorkam, wie wenn ein Flugzeug sich nähern würde. Auch er beobachtete, daß die Äste der Bäume sich nicht bewegten. Dann schilderte er die Auswirkung. In wenigen Sekunden fingen die Menschen zu weinen an. Viele fielen auf ihr Angesicht und taten Buße. Andere schrien laut über alle Sünden, deren sie sich plötzlich bewußt wurden. Obwohl alle sehr bewegt waren, gab es keine Unordnung oder Panik. Alles war unter der Kontrolle Gottes. Sie alle spürten eine heilige Atmosphäre.

Menschen berichten...

Auf dem schmalen Weg kam Lydia an eine Stelle, wo drei Männer dabei waren, unentwegt andere Pilger in schwarze Särge zu legen. Es wurde Lydia deutlich gemacht: das sind Gläubige, die über die Sünden der anderen reden, die kritisieren, verurteilen, verdammen; Gläubige, die andere abschreiben und "beerdigen" und dabei ihr Ziel verfehlen. Sie konnten auf dem schmalen Weg nicht weiter gehen...

Aus dem Buch "undefinedIm Paradies"

Erweckung

Mit all unseren Kräften hatten wir gebetet: "O, Gott es steht nicht unser Name auf dem Spiel. Die Leute werden nicht sagen, wir hätten versagt, sondern sie werden sagen: Es ist ihr Jesus, der versagt hat." Aber der Himmel war verschlossen. Keine Antwort auf unsere Gebete... (Erlo Stegen in dem Buch "undefinedErweckung unter den Zulus")

Zitat Dr. Koch

"Wer seinem Horoskop verfällt, verliert die Freiheit seiner Entscheidungen."